Marc, die in einem Mülleimer reinkarnierte Seele von Copernicus++, dem an der Pest verendeten Eichhörnchen von Captain Datenschutz, wird von Apocapetra, der 5. Reiterin der Apokalypse, zum kommissarischen Anführer ihrer dunklen Zombielegion der Verdammten (Außenstelle 2) ernannt.

Als Captain Datenschutz von der geruchlosen Seherin Celestine Xyan erfährt, dass Copernicus++ wiedergeboren wurde, glaubt er seinen verstorbenen Gefährten in dem Erstsemester Galahad y Vanilla wiederzuerkennen. Dieser ist jedoch eigentlich, ohne es selbst zu wissen, der illegitime Sohn Satans und einer lettisch-orthodoxen Nonne, vom dunklen Kult der Studierenden des Fachbereich Alchemie als Opfer zur Öffnung des Tors der Wissenschaften ausersehen und der heimliche Geliebte der Quantenhexe Celicia... (Frühsommer 2002)

Donnerstag, 20. Mai 2004, 22:55, von erdferkel in Fragmente |comment

 
So I'm this Austrian noblewoman, commissioning a symphony in C...
Das wäre vermutlich viel lustiger, wenn ich nicht ständig sowas träumen würde. In der vorletzten Folge hat mich z.B. der Kult über den ich gerade ein Gutachten schreibe, in einen gestellten Autounfall verwickelt. Und während ich versuchte rauszufinden, ob die angeblich von mir Angefahrene tatsächlich Hilfe benötigt, schloss sich um uns der Ring der Religionszombies...
Und heute haben sie meinen Sohn wegen irgendwelcher fahrerischer Verfehlungen (scheint ein recurring theme zu sein) in ein boot camp gesteckt, und ich versuchte ihn mit 104 Euro in der Hand bei der Camp-Leitung auszulösen sowie mir eine Packung Mentholzigaretten (Marlboro) zu kaufen. Und die haben es auch noch gewagt, mit mir zu diskutieren, kein Respekt vor dem Adel! (Zwischendurch muss ich irgendwie ein paar Folgen verpasst haben, das mit der Gräfin wußte ich nämlich noch gar nicht -- von dem Sohn ganz zu schweigen...)

http://observer.guardian.co.uk/magazine/story/0,11913,987172,00.html

... link  

 
Aber wenigstens träumst Du meistens ohne Untertitel, oder?
Bei den meisten Zetteln (die ich, so wie den gebloggten, auf meinem Schreibtisch oder in der näheren Umgebung finde) weiß ich meistens nicht mehr, ob das aufgeschriebene Träume, spontane Ideen oder was tagebuchoides war. Wobei sich die spontanten Ideen sich meist durch einen erfreulichen Mangel an echten Personen auszeichnen, was das Erinnerungsproblem auf die Unterscheidung Traum/Wirklichkeit reduziert. Und dass das nicht immer zuverlässig entscheidbar ist kann man sich auch ohne Konstruktivismus denken...

... link  

 
Untertitel
Ich meine, ein einziges Mal habe ich welche gehabt. Muss ich mal Iso fragen, dem hatte ich dereinst die Details gesteckt. Und als Kind habe ich mindestens einmal in schwarzweiß geträumt. Dabei bin ich gar nicht /so/ alt!

... link  

 
Alt?
Dann halt nicht unbedingt alt, sondern eher "künstlerisch". Ist doch auch was.

... link  


... comment
 
PS
Schreibt man "Thor" nicht mit "h"? (Har, har)

... link  


... comment